„Krokodil“ mit Formgedächtnis

26.02.2018

Um beim jüngsten Modell des „Krokodils“ die Kupplungen zu verschlanken, hat Märklin eingefahrene Gleise verlassen: Bei der Kultlok übernimmt kein elektromagnetischer Antrieb mehr das Kuppeln, sondern ein Aktor aus einer Formgedächtnislegierung in 2D-Geometrie. Die Strukturierung der Folie nach Vorgaben wie Kraft und Stellweg hat Memetis übernommen.  Mehr…